Accesskeys

Strategie

Basierend auf einer fundierten Analyse von internen und externen Entwicklungen und auf dem Leistungsauftrag der Regierung hat der Waldrat eine eigene Strategie formuliert. Diese fokussiert auf Themenbereiche, wo der Waldrat kurz- bis mittelfristig einen besonderen Handlungsbedarf ortet.

 

Für das Jahr 2018 hat der Waldrat aus diesem Strategieportfolio heraus folgende drei Schwerpunkte gesetzt:

 

 

  1. Die Waldregion erarbeitet ein integrales Krisenmanagementkonzept, welches ein forstinternes Reaktionsschema auf besondere, regionale Naturereignisse einerseits und das Risikomanagement in der Organisation selber andererseits beinhaltet.

  2. Die Anstrengungen zur Kanalisierung der Erholungsfunktion werden weitergeführt und insbesondere die Waldnutzer in Agglomerationsnähe für mögliche Nutzungskonflikte sensibilisiert.

  3. Die Allgemeinheit wird für die vielfältigen Leistungen des Waldes sensibilisiert (Waldfunktionen). Mehraufwendungen der Waldeigentümer werden aufgezeigt und eine Inwertsetzung der Waldleistungen geprüft
  4.  


 

 

 

Die Festlegungen in den Waldentwicklungsplänen sowie die Leistungsaufträge und die Waldziele der Regierung haben ebenso Eingang gefunden in die Strategie wie Megatrends in der Waldwirtschaft oder eine Stärken-Schwächen-Analyse der eigenen Organisation. Die Strategie wurde in einem partizipativen Prozess mit allen Mitarbeitenden der Waldregion erarbeitet. Sie umfasst die folgenden Themenbereiche: Waldrat, Personal- und Organisationsentwicklung, Waldeigentümer, Waldfunktionen, PR und Öffentlichkeitsarbeit. In einer Massnahmenliste wurden diese Handlungsfelder konkretisiert. Die einzelnen Strategieelemente wurden priorisiert und terminiert.

 

Servicespalte