Accesskeys

Betriebsplanung

Waldeigentümer mit mehr als 50 Hektaren Wald sind gemäss Waldgesetzgebung verpflichtet, einen Betriebsplan zu erstellen. Der Betriebsplan (BP) löst den bisherigen Wirtschaftsplan ab. Er legt die Bewirtschaftungsziele für das Waldeigentum während den kommenden 15 Jahren fest und macht Aussagen zur betrieblichen Struktur und Entwicklung. Er richtet sich nach den Grundsätzen der übergeordneten Waldentwicklungsplanung (WEP) und ist für den Waldeigentümer verbindlich. Das Kantonsforstamt hat Richtlinien für die Betriebsplanung erlassen und stellt die Grundlagen dafür zur Verfügung. In der Waldregion ist der Startschuss im September 2013 gefallen. Im Jahr 2018 werden sämtliche Betriebspläne genehmigt und recktskräftig sein.

 

Insgesamt fallen in der Waldregion 1 St.Gallen zehn Waldeigentümer unter die Betriebsplanpflicht. Waldeigentümer, die in mehreren Waldregionen Wald besitzen und deren Eigentum geografisch verzettelt ist (z.B. Armee, SBB oder ASTRA), werden gesondert angeschaut und die Planung individuell auf deren Bedürfnisse und Eigentumsstruktur abgestimmt. Die Federführung hat jene Waldregion, in deren Zuständigkeitsgebiet der betroffene Waldeigentümer am meisten Wald hat.

 

Servicespalte