Accesskeys

Laufende Projekte

Trockenmauer Alp Panüöl - Fursch

Trockenmauer

Aufgrund ihres kulturellen und ökologischen Wertes plant die Ortsgemeinde Flums-Dorf die 1.4km lange Trockenmauer von der Alp Panüöl nach Fursch zu sanieren. Die freistehende Trockenmauer verläuft an der Geländekante zum Chessistein / Schilstal und dient als Weidbegrenzung. Auf einer Höhenlage von 1'800m ü.M ist sie aber auch ein wichtiger Rückzugsort für Insekten und Kleinsäuger.

 

In einer ersten Etappe konnten im Sommer 2012 rund 270lfm saniert werden. Verfallen Mauerstücke wurden komplett abgebaut und neu erstellt. Teilweise konnten gut erhalten Teilstücke erhalten und in die Mauer integriert werden. Neben den Werkarbeitern der Ortsgemeinde unterstützen auch Schulklassen und der Zivilschutz die Arbeiten. Am Bürgertag wurden Vorarbeiten getätigt, so befreiten die Bürger die einwachsende Mauer von kleinen Fichten. In den nächsten Jahren sollen weitere Teilstücke saniert werden.

 

Die Finanzierung des ersten Teilstückes konnte nur in Zusammenarbeit mit mehreren Stellen, wie dem Amt für Natur, Jagd und Fischerei, dem Landschaftsfonds Schweiz und dem Verein Patenschaften Berggemeinden sichergestellt werden.

 

Bau der Trockenmauer

Servicespalte