Accesskeys

Organisation

Die Wälder in der Waldregion werden von sieben Revierförstern betreut. Die strategische Leitung der Waldregion obliegt dem Waldrat, die operative Leitung dem Regionalförster, die Umsetzung den Revierförstern und die Ausführung den Waldeigentümern und den Forstbetrieben.

 

Der Waldrat steuert die Waldregion strategisch: Er legt die Organisation der Waldregion fest, wählt den Regionalförster und die Revierförster und bestimmt die Umsetzung der von der Regierung des Kantons mittels Leistungsauftrag übertragenen forstlichen Aufgaben.

 

Die Waldregion 4 ist in sieben Forstreviere eingeteilt. Die Revierförster sind mit Ausnahme des Revieres Rapperswil-Jona bei der Waldregion angestellt. Die Ortsgemeinden Amden, Benken, Gommiswald, Kaltbrunn, Rapperswil-Jona und die Burgerkorporation Uznach haben einen eigenen Forstbetrieb. Betriebsleiter ist ausser in Amden der zuständige Revierförster. Diese Forstbetriebe beschäftigen rund ein Dutzend ausgebildete Forstwarte. Neben den Aufgaben im eigenen Wald erledigen sie Arbeiten für Dritte, auch für Privatpersonen (z.B. Gartenholzerei).

 

Die Waldregion 4 wird operativ vom Regionalförster geleitet, dem Vorgesetzten der Revierförster. Er ist für die Erfüllung der Hoheitsaufgaben, Beratung und die forstlichen Projekte verantwortlich. Die strategischen Belange liegen im Zuständigkeitsbereich des Waldrates. Dieser setzt sich aus sieben Vertretern der Waldeigentümer und der politischen Gemeinden zusammen und wird vom Waldratspräsidenten geleitet.

 

 

 

Zur Forstreviereinteilung 

 

 

 

Servicespalte