Accesskeys

Sonderwaldreservat Amden

Sonderwaldreservat

Hauptziel: Förderung des Auerhuhns

 

wichtigste Massnahme: Holzschläge zur Verbesserung der Waldstruktur und Förderung der Bodenvegetation

 

Waldfläche: 975 ha

 

Waldeigentümerin: Ortsgemeinde Amden

 

Standortgemeinde: Amden

 

Gründungsjahr: 2006

 

Lage: im stark bewaldeten und moorreichen Osten und Norden der Gemeinde Amden

 

Hauptwaldstandorte: obermontane Tannen-Buchenwälder und hochmontane Tannen-Fichtenwälder

 

Bedeutung:

  • Förderung dieser gefährdeten Vogelart, welche naturnahe und ökologisch wertvolle Bergwälder anzeigt mittels Schaffung gut strukturierter und artenreicher Bergwälder

  • aussergewöhnliche Grösse dieses Waldreservates als Qualitätsmerkmal an sich

  • gezieltes Zulassen der Entstehung von Alt- und Totholz für xylobionte und saproxyle Arten

  • Umweltbildung

  • Schwerpunktgebiet für die Auerhuhnforschung der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL (Birmensdorf) und der Schweizerischen Vogelwarte in Sempach

.... siehe Festschrift Binding Waldpreis Amden

 

Erfolgskontrolle: Eine erste Erfolgskontrolle auf den bisher ausgeführten Lichtungsflächen zeigte im Jahr 2010 auf, dass die waldbaulichen Eingriffe wirkungsvoll sind.