Accesskeys

Unser Wald

Der Toggenburger Wald erfüllt unterschiedlichste Aufgaben:

Schutzfunktion

Ein vitaler, vielschichtiger Wald bietet Schutz vor Naturgefahren wie Hochwasser, Murgang, Steinschlag oder Lawinen. In der Waldregion 5 erfüllen 9'700 ha Wald eine Schutzfunktion. Dies entspricht 66% der Waldfläche im Toggenburg.

 

 

Holznutzung

In den letzten Jahren wurden im Toggenburg 93‘000 Kubikmeter Holz genutzt, davon ein Drittel Laubholz und zwei Drittel Nadelholz. Das Laubholz wird zum grossen Teil energetisch genutzt, doch der für seine Qualität bekannte Toggenburger Ahorn erzielt immer wieder Spitzenpreise. Das Nadelholz findet vor allem als Stammholz Verwendung.

 

 

Biodiversität

Die Toggenburger Wälder sind der Lebensraum unzähliger verschiedener Tier- und Pflanzenarten. Einige von ihnen haben spezielle Habitatsansprüche oder eine geringe Konkurrenzkraft und wären im Toggenburg ohne menschliches Zutun heute äusserst selten. Da der Biodiversität aber eine grosse Bedeutung beigemessen wird, existieren im Toggenburg drei Waldreservate und mehrere Lebensraumprojekte, in denen Eingriffe in erster Linie zugunsten seltener Arten durchgeführt werden. Bei den so geförderten Arten handelt es sich um verschiedene Tiere (z.B. Auerwild und Schwarzspecht) und Pflanzen (z.B. Arve oder Frauenschuh).

 

 

Erholung

Das Toggenburg ist eine beliebte Ferien- und Ausflugsregion. Das vielseitige Angebot mit Wanderwegen, Schneeschuh- und Biketrails, Langlaufloipen oder Klangweg lockt, ob Sommer oder Winter, viele Erholungssuchende in den Wald.

 

Um all diese Funktionen unter einen Hut zu bringen werden Waldentwicklungspläne (WEP) erlassen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass sich 70% der Toggenburger Waldfläche im Eigentum von 3700 Privatwaldbesitzern befindet.

 

Servicespalte

Holznutzung
Biodiversität
Erholung